Mittwoch, April 18, 2012

Skandinavisches Schwarzbrot




Julie Hastrup - Vergeltung

Klappentext:

"In einer warmen Sommernacht wird die junge Anna ermordet aufgefunden, nicht weit entfernt von ihrem Elternhaus in einer dänischen Kleinstadt. Die Polizei zieht die Sonderermittlerin Rebekka Holm hinzu. Die findet bald heraus, dass das Verbrechen bis in seine Einzelheiten an einen 20 Jahre zurückliegenden Mord an einer jungen Frau erinnert. Hat sich das Verbrechen von damals wiederholt? Hat Erik, Sohn des örtlichen Pfarrers, seine Freundin umgebracht? Doch dann wird ein zweijähriges Mädchen entführt. Ihr Name: Anna..."

Mein Senf: 

So spannend wie der Klappentext hoffen lässt, gestaltet sich das Buch selbst leider nicht. Und auch wenn selbiger zumindest ganz entfernt noch etwas mit der tatsächlichen Handlung des Buchs zu tun hat, erwartet einem jedoch insgesamt ein gänzlich anderer Plot als dieser kurze Abriss erwarten ließe. Und man muss sagen: leider. Denn wenn der der Klappentext nach Kaviarbrot klingt, so erwartet einem in diesem Buch beim Reinbeißen, äh, -lesen leider dann doch nur Schwarzbrot. Grundsolide, nahrhaft, aber vom Geschmack her leider alles etwas staubig.

Die Geschichte selbst wirkt stellenweise arg konstruiert und für den Vielkrimileser recht vorhersehbar - inklusive der genretypischen stetig wechselnden Perspektiven und Handlungssträngen. Unsere Ermittlerin ist in Teilen sympathisch, dank der mittlerweile ebenfalls obligatorischen Ermittler-Backstories, aber letztlich doch wieder nur ein Klischee auf zwei Beinen. Die "zarte" Liebesgeschichte und das "dunkle" Geheimnis hätte es wirklich nicht gebraucht. Da hätte, wie auch an anderen Stellen, ein guter Lektor sicher einiges gestrafft und verbessert.

Alles in allem war das Buch nett, aber da man ja weiß, dass "nett" die kleine Schwester von "schei***" ist... nein, das ist vielleicht ein wenig zu hart geurteilt, aber ehrlich gesagt ist die wohl bereits geplante Fortsetzung dieser Reihe für mich weit davon entfernt ein "must read" zu sein.

3 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen